Home | Wissen | Tierwelt | Keine Wildtiere in Zirkussen

Keine Wildtiere in Zirkussen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Heute tritt die im Dezember 2014 veröffentlichte Regelung der niederländischen Regierung in Kraft, derzufolge ab dem 15. September 2015 sämtliche Wildtiere in holländischen Zirkussen gesetzlich verboten sind. Vorangegangen sind jahrelange Bemühungen des Tierschutzbündnisses “Wilde Dieren de Tent Uit“, welches von VIER PFOTEN und anderen grossen Tierschutzorganisationen getragen wird.

Damit sind die Niederlande ein weiteres Land in Europa, welches das Mitführen von nicht domestizierten Tierarten in Zirkussen beendet. Am heutigen Tag des Inkrafttretens befinden sich in niederländischen Zirkussen noch sechs Elefanten, drei Tiger und zwei Zebras. Die Vertreter des Tierschutzes haben angeboten, Lösungen bezüglich der Unterbringungen der verbliebenen Tiere zu finden. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN nimmt die positive Entwicklung in den Niederlanden zum Anlass, um vom schweizerischen Parlament eine entsprechende Verbotsregelung einzufordern.

Wildtiere gehören nicht in den Zirkus
Es ist wissenschaftlich belegt, dass Elefanten, Tiger und andere Tierarten in Zirkussen nicht ihren Bedürfnissen entsprechend gehalten werden können. Insbesondere Wildtiere leiden in Zirkussen unter extremen Bewegungsmangel, ständigen Ortswechseln und langen Transportzeiten. Julie Stillhart, Länderchefin bei VIER PFOTEN Schweiz: „Wir gratulieren der niederländischen Regierung zu ihrem konsequenten Handeln. Gleichzeitig appellieren wir an das Schweizer Parlament
, ein entsprechendes Verbot auch in der Schweiz durchzusetzen.“

Die Schweiz im Hintertreffen
Mit den Niederlanden haben nun bereits 20 europäische Staaten das Mitführen von Wildtieren eingeschränkt oder verboten. Damit gerät die Schweiz in Europa mehr und mehr ins Hintertreffen und stellt inzwischen ein Schlusslicht beim Schutz von Wildtieren in fahrenden Zirkussen dar. „Zwar ist es so, dass immer mehr einheimische Zirkusse ihre Verantwortung den Tieren gegenüber von selber wahrnehmen und keine Wildtiere mehr mitführen. Damit die Schweizer Zirkusse in Zukunft aber definitiv ohne Wildtiere auf Tournee gehen, fordern wir das Parlament zum Handeln auf“, so Stillhart.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?