Home | Wissen | Tierwelt | Wildvogelpflege im Kanton St. Gallen sichergestellt

Wildvogelpflege im Kanton St. Gallen sichergestellt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Pflege von kranken und verletzten Wildvögeln ist gewährleistet. Sechs kantonal bewilligte Stationen kümmern sich um die Vögel, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden.

Ein kranker oder verletzter Wildvogel gehört meist in die Obhut von Spezialisten. Im Kanton St.Gallen erfüllen sechs Vogelpflege-Stationen die gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen für die Pflege von Wildvögeln. Bei der Betreuung von Wildtieren muss man andere Grundsätze beachten als bei einem Haustier. Der Fokus liegt immer darauf, dass das Wildtier möglichst rasch wieder in seinen Lebensraum zurückkehren kann. Die Zuweisung zu den passenden Pflegestationen übernehmen im Kanton St.Gallen die Wildhüter. Sie stellen sicher, dass pflegebedürftige Vögel in die richtigen Hände kommen und nicht mangelhaft gepflegt oder so gehalten werden, dass ein Wiederaussetzen nicht mehr möglich ist.

Tierschutzgerechte Pflege ist Bedingung

Um das Tierwohl und den fachlich korrekten Umgang mit Wildvögeln zu gewährleisten, prüft das Amt für Natur, Jagd und Fischerei alle Pflegestationen, bevor es die Bewilligung für Wildvogelpflege erteilt. Der Betrieb einer Vogelpflegestation beim Naturmuseum konnte nicht bewilligt werden, da bei den Aussengehegen nicht alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt waren. Die Station konnte ihre Tätigkeit nicht vollumfänglich aufnehmen, weil eine Aufteilung der Pflegetätigkeit auf mehrere Standorte nicht sinnvoll war.

Passende Lösung angestrebt

Zusammen mit der Stadt St.Gallen ist man nun auf der Suche nach einer neuen Lösung in der Stadt. Bis diese gefunden ist, nimmt die kantonale Wildhut Meldungen über kranke oder verletzte Wildvögel entgegen. Bisher konnte sie alle gemeldeten pflegebedürftigen Wildvögel in bewilligten Pflegestationen platzieren.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?