Home | Wissen | Tierwelt

Tierwelt

image

Winterthur: Im Sommer 2014 könnten wieder Käfer fliegen

Der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) hat einen Lebenszyklus von zwei Jahren. Die Eier, welche die Käfer 2012 abgelegt hatten, haben sich in der Zwischenzeit zu Larven entwickelt, die sich durch das Holz der befallenen Bäume gefressen haben und in diesem Sommer als Käfer wieder sichtbar werden könnten. Somit ist 2014 nach 2012 erstmals wieder ein Flugjahr für den ALB.
image

Erstes Rettungsfloss für gestrandete Wale und Delfine

Die Delfinretter von PROMAR Equinac (Spanien) freuen sich über ihr neues Rettungsfloss für gestrandete Wale und Delfine. Es ist das einzige derartige Rettungsgerät an der gesamten spanischen Mittelmeerküste. ...
Artikel lesen
image

Mähsaison: Nicht nur Rehkitze sind gefährdet

Laut Jagdstatistik kommen in der Schweiz jährlich rund 2’000 Rehkitze in den Monaten Mai und Juni durch Mähmaschinen ums Leben. Die Dunkelziffer dürfte erheblich höher liegen. Neben Rehkitzen werden aber auch Junghasen, Gelege seltener bodenbrütender Vögel wie der Feldlerche oder dem Wachtelkönig, sowie Abertausende Wild- und Honigbienen Opfer der Mähmaschinen. ...
Artikel lesen
image

Hirschwanderungen im Grenzgebiet Graubünden-Tessin werden untersucht

In der Mesolcina und in den angrenzenden Tälern des Kantons Tessin ist der Hirschbestand in den vergangenen 20 Jahren stetig angestiegen. Diese Entwicklung geht einher mit vermehrten Meldungen über hohe Wildschäden im Wald, in landwirtschaftlichen Kulturen sowie in Weinbergen vor allem im südlichsten Teil der Mesolcina und im Bellinzonese. Eine Untersuchung soll nun Klarheit über die Herkunft und Wanderung der Tiere schaffen. ...
Artikel lesen
image

Wolf im Raum Einsiedeln fotografiert

Die im Raum Einsiedeln getöteten drei Schafe und eine Ziege wurden von einem Wolf gerissen. Die DNA-Abklärungen sind zwar noch nicht abgeschlossen, der Wolf wurde jedoch am Rissort fotografiert....
Artikel lesen
image

Die Segler kehren als Sommergäste nach Aarau zurück

Zwischen Ende März und Mitte Mai kehren die Mauer- und Alpensegler aus ihren Überwinterungsgebieten in Afrika zurück. Als Grundlage für den Schutz von Nistplätzen an Gebäuden führt die Stadt Aarau das letztjährig begonnene Seglerinventar in Zusammenarbeit mit dem Natur- und Vogelschutzverein/BirdLife Aarau und unter der Federführung einer Expertin fort. ...
Artikel lesen
image

Keine Wölfe im Toggenburg nachgewiesen

In den vergangenen Tagen verbreitete sich das Gerücht, im Toggenburg sei ein Wolf unterwegs. Die St.Galler Wildhut prüfte verschiedene Hinweise, wonach im Raum Toggenburg/Werdenberg ein Wolf beobachtet worden sei. Doch keine der Meldungen brachte verwertbare Anhaltspunkte....
Artikel lesen
image

Jäger wollen Rehkitze vor dem Mähtod retten

Auch in diesem Frühjahr setzen sich viele Jägerinnen und Jäger zusammen mit den Wildhütern dafür ein, Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. Die Hegekommission des Bündner Kantonalen Patentjägerverbandes (BKPJV) und das Amt für Jagd und Fischerei Graubünden werden bei dieser Arbeit auch vom Bündner Bauernverband unterstützt. ...
Artikel lesen
image

Erste Haselmausbrücke der Schweiz in Winterthur

Der Verein Pro Bilche Schweiz und der Forstbetrieb Winterthur fördern die Haselmauspopulation beim Reitplatz in Winterthur. Die erste Haselmausbrücke der Schweiz ermöglicht es den seltenen Nagetieren, die Bannhaldenstrasse zu überqueren und einen neuen Hecken-Lebensraum zu besiedeln....
Artikel lesen
image

Am Sonntag ist Internationaler Tag des Rettungshundes

Am 27. April 2014 wird der Internationale Tag des Rettungshundes begangen. Er anerkennt die professionelle Leistung der Hundeführer und ihrer Hunde, die sich weltweit im Dienste der Gesellschaft für die Suche nach vermissten Menschen einsetzen. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 160 | anzeigend: 21 - 30
Was gibt es Neues ?

Kuba wird nicht auf die VSA hereinfallen

Kuba interessiert sich für die Position Russlands in Bezug auf den Druck aus westlichen Ländern, so Russlands stellvertretender Ministerpräsident Dmitri Rogosin. Er hatte sich am Samstag in Havanna mit dem kubanischen Führer Raul Castro getroffen.
image

Horgen: Frau von Hund gebissen

Am Freitagnachmittag hat in Horgen ein an der Leine geführter Hund eine Frau angesprungen und sie gebissen. Der Hundehalter entfernte sich nach dem Vorfall, ohne sich um die Frau zu kümmern.
image

Emmental: Bauernhaus durch Brand komplett zerstört

Am Sonntagmorgen ist in Häusernmoos im Emmental (Gemeinde Dürrenroth) ein Bauernhaus in Vollbrand geraten. Dieses brannte komplett nieder. Verletzt wurde niemand, auch Tiere kamen keine zu Schaden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zug erfasst Schafherde

Am Sonntagmorgen hat eine S-Bahnkomposition in Schalunen (Gemeinde Fraubrunnen) eine Schafherde erfasst. Insgesamt starben 33 Tiere. Die Schafe hatten sich aus noch nicht geklärten Gründen auf dem Bahndamm aufgehalten.
image

Auto durch Automatik-Poller stark beschädigt - 2 Verletzte

In der Brennerstrasse in Allschwil BL kam es am Freitagnachmittag zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Dabei wurde zwei Personen verletzt und es entstand Sachschaden.

Westliche Regierungen unterstützen braunes Gedankengut

Jetzt äussert sich der aufkeimende Neo-Faschismus in den westlichen Regierungen sogar schon in Abstimmungen bei der UNO. Die westlichen Staaten isolieren sich erneut von der Gemeinschaft der Völker der Welt und wollen nicht gegen Nazi-Glorifizierung, Holocaustverleugnung und Rassendiskriminierung kämpfen. Braunes Gedankengut scheint den Mächtigen derzeit immer mehr Willkommen.
image

Keine Transparenz über Gentechfreiheit

Der Bund will auf tierischen Lebensmitteln nicht deklarativeren, wenn diese ohne gentechnisch veränderte Futtermittel produziert wurden. Der Schweizer Bauernverband ist über den gestern kommunizierten Entscheid sehr enttäuscht. Die Konsumenten haben somit weiterhin keine Transparenz über die Verwendung von Gentechfutter und es bleibt verdeckt, dass der grösste Teil der importierten tierischen Lebensmittel darauf setzt.
image

33. Interparlamentarisches Treffen EU-Schweiz

Am Donnerstag trafen sich die für die Beziehungen zueinander zuständigen Delegationen der Schweizerischen Bundesversammlung und des Europäischen Parlaments zu Gesprächen in Strassburg. Unter der Leitung von Kathy Riklin (CVP/ZH) und Jørn Dohrmann (EKR, Dänemark) wurden unter anderem die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU behandelt.

Gentechnik-Kennzeichnung: Bestehende Regelung bleibt

Auf Lebensmitteln soll weiterhin nur der volle, nicht aber der teilweise Verzicht auf gentechnisch veränderte Organismen (GVO) gekennzeichnet werden können. Dies hat das Eidgenössische Departement des Innern EDI nach der Anhörung zur Revision der Verordnung über gentechnisch veränderte Lebensmittel (VGVL) entschieden.

Münchenstein/Muttenz: Verletzter Einbrecher ruft die Polizei

Am vergangenen Samstag, gegen 18.30 Uhr, wurde in Münchenstein BL in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Während sich die Täterschaft im Haus befand, kam der Hausbesitzer nach Hause. In der Folge sprang der Einbrecher aus einem Fenster rund dreieinhalb Meter in die Tiefe, wo er verletzt liegen blieb.