Home | Wissen | Tierwelt

Tierwelt

image

Die Segler kehren als Sommergäste nach Aarau zurück

Zwischen Ende März und Mitte Mai kehren die Mauer- und Alpensegler aus ihren Überwinterungsgebieten in Afrika zurück. Als Grundlage für den Schutz von Nistplätzen an Gebäuden führt die Stadt Aarau das letztjährig begonnene Seglerinventar in Zusammenarbeit mit dem Natur- und Vogelschutzverein/BirdLife Aarau und unter der Federführung einer Expertin fort.
image

Keine Wölfe im Toggenburg nachgewiesen

In den vergangenen Tagen verbreitete sich das Gerücht, im Toggenburg sei ein Wolf unterwegs. Die St.Galler Wildhut prüfte verschiedene Hinweise, wonach im Raum Toggenburg/Werdenberg ein Wolf beobachtet worden sei. Doch keine der Meldungen brachte verwertbare Anhaltspunkte....
Artikel lesen
image

Jäger wollen Rehkitze vor dem Mähtod retten

Auch in diesem Frühjahr setzen sich viele Jägerinnen und Jäger zusammen mit den Wildhütern dafür ein, Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. Die Hegekommission des Bündner Kantonalen Patentjägerverbandes (BKPJV) und das Amt für Jagd und Fischerei Graubünden werden bei dieser Arbeit auch vom Bündner Bauernverband unterstützt. ...
Artikel lesen
image

Erste Haselmausbrücke der Schweiz in Winterthur

Der Verein Pro Bilche Schweiz und der Forstbetrieb Winterthur fördern die Haselmauspopulation beim Reitplatz in Winterthur. Die erste Haselmausbrücke der Schweiz ermöglicht es den seltenen Nagetieren, die Bannhaldenstrasse zu überqueren und einen neuen Hecken-Lebensraum zu besiedeln....
Artikel lesen
image

Am Sonntag ist Internationaler Tag des Rettungshundes

Am 27. April 2014 wird der Internationale Tag des Rettungshundes begangen. Er anerkennt die professionelle Leistung der Hundeführer und ihrer Hunde, die sich weltweit im Dienste der Gesellschaft für die Suche nach vermissten Menschen einsetzen. ...
Artikel lesen
image

Mit neuen Jagd-Werkzeugen verändern Delfine ihre Lebensweise

Einige Delfine aus der Shark Bay in Westaustralien benutzen Meeresschwämme als Werkzeuge bei der Suche nach Beute. Dieses Verhalten wird kulturell weitergegeben. Forschende der Universität Zürich zeigen nun mit neuartigen Analysen vom Fettgewebe der Delfine, dass sich dadurch die Ernährung der Tiere erheblich verändert. Dieser Werkzeuggebrauch ermöglicht es den Delfinen, eine sonst unzugängliche ökologische Nische neu zu besetzen....
Artikel lesen
image

NATO setzt Delfine ein

Militär Delfine der Amerikaner müssen an NATO-Manövern im Sommer diesen Jahres im Schwarzen Meer teilnehmen....
Artikel lesen
image

Vierbeiner brauchen auf Reisen einen Pass

Wer mit seinem Haustier ins Ausland reisen möchte, hat eine Reihe von Vorschriften zu beachten. Innerhalb und auserhalb der EU gelten unterschiedliche Einreisebestimmungen für Tiere. Der deutsche ADAC empfiehlt daher, sich rechtzeitig über die Vorschriften zu informieren und mindestens einen Monat vor der Abreise an die obligatorischen Impfungen beim Tierarzt zu denken....
Artikel lesen
image

Tierschutzorganisation fordert europaweite Chip- und Registrierungspflicht für alle Hunde

Die neue Statistik der Schweizer Hunde-Datenbank ANIS (Animal Identity Service) über im Jahr 2013 in die Schweiz importierte Hunde belegt Erschreckendes: Die Anzahl der Tiere, die aus dem Ausland kommen, hat schon wieder zugenommen. 2013 wurden 22.582 Hunde aus dem Ausland neu registriert, gegenüber 25.988 in der Schweiz geborener Hunde. Der Anteil der Hunde aus dem Ausland beläuft sich somit bereits auf 46,5 Prozent. Das bedeutet einen Anstieg von 2,6 Prozent....
Artikel lesen
image

Kamele furzen umweltfreundlicher

Wiederkäuer atmen bei ihrer Verdauung Methan aus. Ihr Anteil an diesem weltweit produzierten Treibhausgas ist beachtlich. Bisher nahm man an, dass ähnlich verdauende Kamele in gleicher Menge das klimaschädigende Gas produzieren. Doch nun zeigen Forschende der Universität Zürich und der ETH Zürich, dass Kamele weniger Methan freisetzen als Wiederkäuer. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 155 | anzeigend: 21 - 30
Was gibt es Neues ?
image

Russen erkennen völkerrechtswidriges Wesen westlicher Politik

Die überwiegende Mehrheit der Russen glaubt, dass die ausländische Kritik an der russischen Regierung auf Destabilisierung und Zerfall des Landes gerichtet ist. Sie glauben, dass die westliche Politik und Massenmedien, wie in zahlreichen Ländern zuvor, es nur auf einen völkerrechtswidrigen Sturz der russischen Regierung abgesehen haben.
image

Zürich: Gebühren für Grabpflege sollen Kosten decken

Für Grabdienstleistungen wurden bisher keine kostendeckenden Gebühren erhoben. Um dies zu erreichen, müssen auf Anfang 2015 die Gebühren ein erstes und 2017 ein zweites Mal erhöht werden.
image

Bundesrat will Ernährungssicherheit in Verfassung verankern

Den Schweizer Bauernverband freut es, dass der Bundesrat den Handlungsbedarf für eine Verfassungsergänzung zugunsten der Verankerung der Ernährungssicherheit erkannt hat. Er erwartet, dass die Stossrichtung seiner Initiative im geplanten Gegenvorschlag Aufnahme findet. Die Sparpläne des Bundesrats in Bezug auf das Agrarbudget 2015 wird der Bauernverband vehement bekämpfen.

Bern: 18-Jähriger wirft Flasche auf Sanitätsfahrzeug - erwischt

Im Zusammenhang mit dem Flaschenwurf auf ein Sanitätsfahrzeug am Samstag in Bern hat die Kantonspolizei Bern eine Person angehalten. Der junge Mann ist geständig und wird sich vor der Justiz verantworten müssen.
image

Meldung über Putins Erkrankung nur üblicher Medien-Bullshit

Die Meldung der New York Post, dass Putin an Krebs erkrankt sei, ist falsch.
image

Wallis: Vorsicht Trickdiebstähle

Die Kantonspolizei Wallis stellte in den vergangenen Wochen gegen 15 Fälle von Trickdiebstählen fest. Ein Betrag von insgesamt mehr als CHF 11’000.– wurde der Kantonspolizei als gestohlen gemeldet.

Gränichen: Mann nach Schussabgabe festgenommen

Im Zusammenhang mit einem Fall von Häuslicher Gewalt gab ein 44-jähriger Mann heute Mittag in seinem Haus einen Schuss ab. Die Umstände sind unklar. Die Polizei nahm den Mann fest. Verletzt wurde niemand.

Bundesrat Schneider-Ammann empfängt bayerischen Staatsminister

Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann hat heute den bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, zu einem Höflichkeitsbesuch empfangen.
image

Parlament will über die Zukunft des Tigers F-5 entscheiden

Am 22. September,ist der Nationalrat auf die Vorlage des VBS zur Ausserdienststellung von Rüstungsmaterial (u.a. Tiger F-5 per 2016) nicht eingetreten und folgte damit dem Ständerat. Das VBS wird dem Parlament erst nach Inkrafttreten des geänderten Militärgesetzes eine neue Botschaft zur Ausserdienststellung von Rüstungsgütern vorlegen. Die verbleibenden Tiger F-5 werden mindestens bis dahin weiterfliegen und ordentlich unterhalten.

Uhwiesen/Zollikon: Enkeltrickbetrüger unterwegs

Innerhalb einer Woche sind zwei ältere Frauen Opfer von sogenannten Enkeltrickbetrügern geworden. Der gesamte Deliktsbetrag beläuft sich auf über 110‘000 Franken.