Home | Wissen | Tierwelt

Tierwelt

image

Herkunft der Wölfe im Kanton Schwyz geklärt

Die detaillierte DNA-Analyse liegt nun vor und hat gezeigt, dass es sich im Kanton Schwyz um zwei durchziehende Wölfe gehandelt hat.
image

Tiere verbergen ihr Kranksein in gewissen Situationen

Tiere können in bestimmten sozialen Situationen verbergen, dass sie krank sind. Wenn sie die Gelegenheit haben, sich fortzupflanzen, oder wenn ihre Jungen anwesend sind, geben kranke Tiere vor, gesund zu sein. Die Analyse einer Evolutionsbiologin der Universität Zürich ist für das Verständnis über die Verbreitung von Infektionskrankheiten wichtig. ...
Artikel lesen
image

Ausserrhoden: Wolf tötet Schafe

Ein Wolf hat vor rund vier Wochen in Heiden zwei Schafe getötet. Dies haben genetische Analysen bestätigt. Wenige Tage zuvor wurden in Untereggen (SG) ebenfalls zwei Schafe durch einen Wolf gerissen. Ob es sich um denselben Wolf wie in Heiden handelt, wird derzeit mit einer zweiten genetischen Untersuchung abgeklärt....
Artikel lesen

Kleine Checkliste für den grossen Urlaub mit Hund und Katze

Vor der grossen Reisezeit erinnert das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) an die nötigen Vorkehrungen, damit die Reise mit einem Heimtier nicht an der Grenze böse endet. Jedes Jahr kommt es nämlich an den Flughäfen – insbesondere zur Hauptreisezeit – zu Problemen mit über hundert Tieren (meist Hunde oder Katzen), weil die nötigen Einreisedokumente und Bewilligungen fehlen. ...
Artikel lesen
image

Verhältnismässig geringe Bienenvölker Verluste im vergangenen Winter

Lediglich 12 Prozent der im Oktober 2013 eingewinterten Bienenvölker lebten zum Zeitpunkt der Auswinterung im April 2014 nicht mehr. Trotz dieser im langjährigen Vergleich erfreulichen Zahl ist das Problem Wintersterben bei den Honigbienen alles andere als gelöst....
Artikel lesen

Überarbeitete Konzepte Wolf und Luchs gehen in Konsultation

Das Bundesamt für Umwelt BAFU hat aufgrund eines Auftrags des Parlaments sowie der Erfahrungen der letzten Jahre die Konzepte Wolf und Luchs überarbeitet. Neu wird die Möglichkeit geschaffen, bei gesichertem Bestand die Populationen zu regulieren. Im Wolfskonzept werden zudem unter bestimmten Bedingungen Einzeltierabschüsse erleichtert. Das BAFU hat am 3. Juni 2014 die Konsultation zu den beiden überarbeiteten Konzepten eröffnet. Sie dauert bis am 5. September 2014. ...
Artikel lesen
image

Winterthur: Im Sommer 2014 könnten wieder Käfer fliegen

Der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) hat einen Lebenszyklus von zwei Jahren. Die Eier, welche die Käfer 2012 abgelegt hatten, haben sich in der Zwischenzeit zu Larven entwickelt, die sich durch das Holz der befallenen Bäume gefressen haben und in diesem Sommer als Käfer wieder sichtbar werden könnten. Somit ist 2014 nach 2012 erstmals wieder ein Flugjahr für den ALB....
Artikel lesen
image

Erstes Rettungsfloss für gestrandete Wale und Delfine

Die Delfinretter von PROMAR Equinac (Spanien) freuen sich über ihr neues Rettungsfloss für gestrandete Wale und Delfine. Es ist das einzige derartige Rettungsgerät an der gesamten spanischen Mittelmeerküste. ...
Artikel lesen
image

Mähsaison: Nicht nur Rehkitze sind gefährdet

Laut Jagdstatistik kommen in der Schweiz jährlich rund 2’000 Rehkitze in den Monaten Mai und Juni durch Mähmaschinen ums Leben. Die Dunkelziffer dürfte erheblich höher liegen. Neben Rehkitzen werden aber auch Junghasen, Gelege seltener bodenbrütender Vögel wie der Feldlerche oder dem Wachtelkönig, sowie Abertausende Wild- und Honigbienen Opfer der Mähmaschinen. ...
Artikel lesen
image

Hirschwanderungen im Grenzgebiet Graubünden-Tessin werden untersucht

In der Mesolcina und in den angrenzenden Tälern des Kantons Tessin ist der Hirschbestand in den vergangenen 20 Jahren stetig angestiegen. Diese Entwicklung geht einher mit vermehrten Meldungen über hohe Wildschäden im Wald, in landwirtschaftlichen Kulturen sowie in Weinbergen vor allem im südlichsten Teil der Mesolcina und im Bellinzonese. Eine Untersuchung soll nun Klarheit über die Herkunft und Wanderung der Tiere schaffen. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 166 | anzeigend: 21 - 30
Was gibt es Neues ?

Neueste Umfrage: 52 Prozent sollen Ja zu steuerfreien Familienzulagen gesagt haben

Die CVP Schweiz freut sich über das Resultat der ersten gfs-Umfrage. Gemäss dieser würden heute 52 Prozent der Befragten der CVP Volksinitiative „Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen“ zustimmen. Sie haben erkannt, dass die Familien durch diese Initiative entlastet werden. Der Abstimmungskampf dauert aber noch bis zum 8. März an. Die CVP wird sich weiterhin stark engagieren, um auch an der Urne ein positives Resultat zu erzielen.
image

SNB schüttet 2 Milliarden Franken für die Kantone aus

Das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) und die Schweizerische Nationalbank (SNB) haben sich auf eine Zusatzausschüttung von 1 Milliarde Franken geeinigt. Die Gesamtausschüttung an Bund und Kantone beträgt damit voraussichtlich 2 Milliarden Franken. Zwei Drittel davon gehen an die Kantone und ein Drittel an den Bund.

Kanton Zürich: Kontrollen wegen illegalem Glückspiel

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagabend in Wetzikon sowie in Affoltern am Albis in drei Lokalitäten Kontrollen wegen illegalem Glücksspiels durchgeführt und dabei Bargeld von insgesamt mehreren tausend Franken sowie sieben Geldspielautomaten und diverse Wettcomputer sichergestellt.
image

Adelboden: Skifahrer in Schneebrett verunglückt

Am Freitagnachmittag ist bei Adelboden ein Skifahrer abseits der Piste von einem Schneebrett mitgerissen und verschüttet worden. Er konnte geborgen werden, verstarb aber noch vor Ort.

Mit Schneepflug tödlich verunfallt

Am Donnerstagvormittag hat sich in Boltigen ein Unfall mit einem Schneepflug ereignet. Bei Schneeräumarbeiten geriet das Fahrzeug in einen Abhang und überschlug sich mehrmals. Der Fahrer wurde dabei tödlich verletzt.
image

Aargau und Zürich bald Atommüll-Endlager ?

Jura Ost und Zürich Nordost sind die Standortgebiete, welche die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) für die voraussichtlich 2017 beginnende dritte Etappe der Standortsuche für geologische Tiefenlager zur Entsorgung der radioaktiven Abfälle vertieft untersuchen will.
image

Bundespräsidentin in Lettland

Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartementes (EJPD), hat Donnerstag am informellen Treffen des Justiz- und Innenministerrats der EU (JI-Rat) teilgenommen. Im Zentrum der Gespräche standen Massnahmen gegen den Terrorismus und migrationspolitische Themen. Das Treffen fand auf Einladung der lettischen EU-Ratspräsidentschaft in Riga statt.

Nach Kollision geflüchtet - Führerausweis weg

Am gestrigen Donerstag verursachte ein Automobilist eine Streifkollision. Er fuhr unbeirrt weiter, blieb jedoch nach kurzer Fahrt im Schnee stecken. Seinen Führerausweis ist er los.
image

Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer zügeln ins Ausland

Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer wohnen im Ausland. 2014 ist die Zahl der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer gegenüber dem Vorjahr um 14‘726 auf 746‘885 Personen angestiegen, was einer Zunahme von rund 2 % entspricht. Dies geht aus der neusten Auslandschweizerstatistik des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hervor. Die Statistik erfasst jährlich alle Landsleute, die bei einer Botschaft oder einem Generalkonsulat im Ausland angemeldet sind. Sie leben in 200 Ländern und Gebieten rund um den Globus.
image

Autolenker mit verunfalltem Fahrzeug geflüchtet

Am späten Montagabend ist der Kantonspolizei Bern aus Zweisimmen ein beschädigtes, mutmasslich verunfalltes Auto gemeldet worden. Während den Arbeiten vor Ort ergriff der Lenker mit dem Fahrzeug die Flucht. Auf seiner Fahrt über die schneebedeckten Strassen lenkte er das Auto unter anderem Richtung Trottoir. In Schönried kam es schliesslich zu einem zweiten Unfall.