Home | Wissen | Tierwelt

Tierwelt

image

Erster Fotonachweis von Jungluchsen im Kanton Graubünden

Vorletzte Woche ist es der Wildhut gelungen, mit Hilfe einer Fotofalle junge Luchse nachzuweisen.
image

Zoll deckt Papageieneier-Schmuggel auf

Der Zollfahndung Zürich ist es nach umfangreichen Ermittlungen gelungen, den Schmuggel von über 150 artengeschützten Papageieneiern im Wert von 65 000 Franken aufzudecken. Gleichzeitig konnte ein internationaler Handel mit Eiern von Papageien, die im Bestand gefährdet sind, unterbunden werden....
Artikel lesen
image

Sex im Tierreich: Maikäfer treiben es vier Stunden am Stück

In der Paarungszeit spielen die Hormone verrückt. Es herrscht Ausnahmezustand. Auch im Tierreich. Ein Glücksfall für Tierfilmer: "Männchen machen Fehler und werden unvorsichtig. Das ist die Gelegenheit für Aufnahmen, die sonst nicht möglich wären", sagt Andreas Kieling im Interview mit dem Tier- und Naturmagazin TIERWELT live....
Artikel lesen
image

Ein Huhn legt durchschnittlich 298 Eier im Jahr

298 Eier legte ein Huhn im Jahr 2012 im Durchschnitt, das heisst fast jeden Tag ein Ei. ...
Artikel lesen
image

Wolfsabschuss: Aufsichtsbeschwerde gegen den Kanton Wallis

Das nationale Wolfskonzept gilt für die ganze Schweiz. Nur das Wallis setzt das Konzept nicht um. Acht Wölfe wurden in diesem Kanton bereits abgeschossen, sieben davon mit behördlichem Segen. Jetzt hat der WWF genug: Er reicht beim Bund eine Aufsichtsbeschwerde gegen den Kanton Wallis ein. ...
Artikel lesen

Veterinärmedizin: Resistenzen in Antibiotika nehmen zu

Der Verkauf der in der Veterinärmedizin eingesetzten Antibiotika hat 2012 gegenüber 2011 um insgesamt 8% abgenommen. Gleichzeitig hat sich das Vorkommen von Methicillin-resistenten Staphylokokkus aureus (MRSA) bei den Schlachtschweinen verdreifacht....
Artikel lesen
image

Gerettete Tiger und Löwen spüren das erste Mal Gras unter den Pfoten

Die internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN brachte vergangenen Donnerstag die beiden Tiger Harun und Lina sowie die beiden Löwen Zac und Donna aus einem völlig verwahrlosten Zoo in Onesti (Rumänien) in das Grosskatzen-Refugium LIONSROCK in Bethlehem Südafrika) und entliess sie dort in zwei grosse Eingewöhnungsgehege. Nach vielen Jahren des Leidens in kleinen, finsteren Gitterkäfigen mit Betonböden konnten die vier Grosskatzen beim Verlassen der Transportboxen zum ersten Mal in ihrem Leben Gras unter ihren Pfoten spüren....
Artikel lesen
image

5. Auflage des Equus helveticus war ein grosser Erfolg

Das Pferdefestival Equus helveticus in Avenches hat an seinem 5. Geburtstag fast 18.000 Besucher angezogen. In der Zeit vom 13. bis 15. September 2013 konnten Familien, Reiter, Fahrer und Züchter drei Tage lang gegen 1.000 Pferde bewundern und an zahlreichen Aktivitäten aus dem Reich der Pferde teilnehmen. Damit hat Equus helveticus seine Rolle als wichtigste Plattform der Schweizer Pferdebranche und als Treffpunkt von Pferdeliebhabern bestätigt....
Artikel lesen
image

Hoher Hirschbestand in Graubünden gefährdet die Waldverjüngung

Der in Graubünden überwinternde Hirschbestand hat die Marke von 15 000 Tieren und damit seine tragbare Grösse erreicht. Die hohen Wildbestände im Prättigau verursachen Probleme bei der natürlichen Verjüngung der Schutzwälder. Die Prättigauer Förster schlagen Alarm. Regierungsrat Mario Cavigelli und seine Mitarbeiter haben die Gemeindebehörden im Prättigau anlässlich eines Augenscheins kürzlich über die Problematik orientiert. ...
Artikel lesen

Elefantennummer im Zirkus Knie ist nicht tierschutzwidrig

Eine Tierschutzorganisation verlangte vom Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) in Bern die Veranlassung einer unabhängigen Beurteilung einer Elefantennummer im laufenden Programm des Zirkus Knie. BVET, Tierschutzvollzugsbehörden und Gutachter kommen zum Schluss, dass der Elefant nicht leidet....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 127 | anzeigend: 21 - 30
Was gibt es Neues ?
image

Schleichende Islamisierung an britischen Schulen aufgedeckt

Schulen in Grossbritanniens Stadt Birmingham diskriminieren nicht-muslimische Schüler, praktizieren die Zwangs- Geschlechtertrennung und Extremisten fördern islamische Werte unter den Kindern, sagt ein offizieller Bericht der der englischen Zeitung "The Telegraph" zugespielt wurde.

Steffisburg: Zwei Personen nach Explosion tot aufgefunden

Am Samstagmorgen ist es in einem Mehrfamilienhaus in Steffisburg zu einer Explosion und einem Brand gekommen. Vor der Liegenschaft trafen die Einsatzkräfte auf einen verletzten Mann. In der betroffenen Wohnung konnten zwei Personen zudem nur tot aufgefunden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse aufgenommen.

Knonau: Kutsche bei Wendemanöver gekippt

Bei einem Unfall mit einer Kutsche sind am Karfreitagvormittag in Knonau mehrere Personen leicht verletzt worden.

Volksabstimmung 18. Mai: Kanton Aargau stimmt über die Mundartinitiative ab

Am Sonntag, 18. Mai 2014 entscheiden die Aargauer Stimmberechtigten über eine kantonale und vier eidgenössische Vorlagen. Auf kantonaler Ebene kommt die Volksinitiative "JA für Mundart im Kindergarten" zur Abstimmung. Der Regierungsrat empfiehlt diese Vorlage abzulehnen.

Praktisch ausgeglichene Baselbieter Staatsrechnung 2013

Die Staatsrechnung 2013 des Kantons Basel-Landschaft schliesst fast ausgeglichen ab.
image

10.000 amerikanische Soldaten nach Polen ?

Die Polen fallen Europa erneut in den Rücken. Der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak hat nach einem Treffen am Donnerstag mit seinem VS-Amtskollegen, Verteidigungsminister Chuck Hagel im Pentagon verlangt, mehr als 10.000 VS-Soldaten in seinem Land einzusetzen.
image

Ukraine: Putschisten umgehen Genfer Abkommen

Laut dem ukrainischen Aussenminister Andrej Deschtschiza, gilt das Genfer Abkommen nicht für die Aufständischen des so genannten Euro-Maidan, die seit November im Zentrum von Kiew hausen. Die dort immer noch Versammelten wollen den Maidan nicht räumen und ihre Waffen nicht abgeben

Moskau kritisiert OSZE

Die Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ignorieren die geopolitischen Veränderungen in der Region und machen falsche Referenzen durch die Erwähnung der Krim, sagte das russische Aussenministerium in einer Erklärung am Freitag.

Hofstetten: Hausbewohnerin mit Waffe bedroht

Am Donnerstagabend wurde in Hofstetten eine Frau von zwei Einbrechern überrascht und mit einer Waffe bedroht. Die unbekannten Männer durchsuchten das Haus und entfernten sich mit einigen Hundert Franken.

Asylstatistik 1. Quartal 2014

Die Schweiz verzeichnete von Januar bis März 2014 total 4894 Asylgesuche. Das sind 12% weniger als im letzten Quartal 2013 (5579 Gesuche) und 15% weniger als in derselben Zeitperiode des Vorjahres (5759 Gesuch